FREUDE AM FAHREN - UND AM LERNEN.

BMW & KALTENBACH-GRUPPE ÜBERGEBEN DREI SCHULUNGSFAHRZEUGE INNERHALB EINES JAHRES.

    
Bildrechte: u.a. Bettina Görlitzer

Zusammen mit der BMW AG hat die Kaltenbach-Gruppe innerhalb eines Jahres drei Schulungsfahrzeuge für Berufskollegs bzw. Bildungszentren bereitgestellt. Neben dem Berufskolleg für Technik des Märkischen Kreises Lüdenscheid (BKT Lüdenscheid), hat das Berufskolleg Dieringhausen (BK Dieringhausen) und das Berufsbildungszentrum Arnsberg (bbz Arnsberg) jeweils ein Schulungsfahrzeug erhalten.

Dabei erhielt das BKT Lüdenscheid einen brandneuen BMW i3, welcher durch Geschäftsleiter André Vogel sowie Service Leiter Bastian Trimpop an Matthias Lohmann, Schulleiter am Berufskolleg, übergeben wurde. Das 184 PS starke und rein elektrisch betriebene Fahrzeug hat einen Neupreis von 53.000 EUR. Das BK Dieringhausen durfte sich über einen ebenfalls neuen BMW 118d freuen. Das Fahrzeug nahmen, stellvertretend für alle Schüler des BK Dieringhausen, Klaus Bleiweiß, stellv. Schulleiter sowie Herbert Müller, Fachbereichsleiter Fahrzeugtechnik, von Aftersales Koordinator Wolfgang Föth sowie Service Leiter Bernd Ritter aus dem BMW Kaltenbach Betrieb in Wiehl, entgegen. Eine frisch aus dem BMW Werk gelieferte BMW 320d Limousine ging zudem an das bbz Arnsberg. Die Schlüssel für das rund 60.000 EUR teure Schulungsfahrzeug übernahm Christoph Dolle, stellv. Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Südwestfalen.

Bei allen drei Fahrzeugen handelt es sich um dauerhafte Leihgaben, die die Fahrzeugpalette der Schulungsstätten maßgeblich erweitern und neue Aspekte der Lehrmöglichkeiten bieten.

So wie die Fahrzeugsysteme einem permanenten Fortschritt unterzogen sind, wandeln sich auch die Berufsbilder in den Bereichen Kfz-Mechanik und Kfz-Elektrik. Die praktische Ausbildung an technisch aktuellen Fahrzeugen hat einen sehr hohen Stellenwert und liefert zahlreiche Erkenntnisse, die theoretisch nur schwer zu erläutern sind. Die neuen und Trainingsfahrzeug bieten die Möglichkeit, innovative und umweltgerechte Antriebstechnologien (Efficient Dynamics), Fahrwerkregelsysteme und Fahrzeugelektronik der neusten Generation zum Bestandteil des Lehrplans zu machen.

BMW und die KALTENBACHGRUPPE engagieren sich seit Jahren für die Nachwuchsförderung. So wurden bereits in den Jahren 2013 und 2016 Trainingsfahrzeuge an weitere Berufsschulen im Marktgebiet der Kaltenbach-Gruppe übergeben. Ziel der Übergabe ist die Nachwuchs- und Qualitätssicherung. „Höchste Servicequalität fängt mit einer fundierten Berufsausbildung an“, so Frank Hoffmann, BMW Aftersales Gebietsleiter, der bei zwei Fahrzeugübergaben ebenfalls vor Ort war. Zudem wollen wir dazu beitragen, dass Nachwuchskräfte des Kraftfahrzeuggewerbes umfassend auf die Anforderungen in ihrem zukünftigen Berufsumfeld vorbereitet werden. „Die Unterstützung der Berufsschulen ist eine logische und wertvolle Investition in die Zukunft der Ausbildungen im Kfz-Bereich, mit positiven Effekten für alle Beteiligten in der Region“ ergänzte Dirk Kemmer, Geschäftsführer der Kaltenbach-Gruppe.

Zurück zur Übersicht:
Autohaus News
(Zuletzt geändert am 06.08.2020)
KontaktStandorteFahrzeugbörsezum Seitenanfang